Liebe Besucher meiner Internet-Seite,

 

Schön, dass Sie meine Internetseite gefunden haben und sich für meine Werke interessieren. Ich bin gebürtige Mecklenburgerin und lebe in direkter Nähe zur schönen Landeshauptstadt Schwerin. Ich habe kein Studium der Kunst an renomierten Hochschulen absolviert, habe jedoch vor drei Jahrzehnten ein autodidaktisches Studium begonnen, das bis heute anhält.

Wann ist Kunst besonders, einzigartig, originell und wertig? Diese Frage stelle ich mir oft und verfolge mit großem Interesse den Kunstmarkt innerhalb und außerhalb unseres Landes.

Mich muss Kunst berühren, neugierig machen und inspirieren. Und das schaffen die Werke all jener, die mit der Farbe, dem Material und dem Herzen erschaffen.

Jeder Künstler sucht nach der eigenen Handschrift, seinem unverwechselbaren Stil.

Für mich begann die Suche Anfang der 90-er Jahre mit ersten Werken, die gezeichnet mit Zirkel, Lineal und Tusche - der Stilrichtung der geometrischen Abstraktion entsprachen. Das war von mir nicht geplant. Es war einfach dieses innere Bedürfnis vorhanden, in genau dieser Art Farbe und Formen auf das Papier zu bringen.

Einige Jahre später begann ich mit der Malerei auf großen Styroporplatten mit Dispersionsfarben. Hier spielten geometrische Formen keine vordergründige Rolle mehr. Vielmehr ging es in diesen Arbeiten um das Spiel mit den Farben und dem Material Styropor.

Seit ca. 7 Jahren male ich auf Leinwänden und habe meine Erfahrungen und meine Ausrucksweisen in diesen Bildern weiter verändert. Neue Techniken kamen und kommen dazu. Jedes Bild erfährt eine andere Herangehensweise und sicherlich spielen auch Emotionen, Stimmungslagen und Jahreszeiten eine entscheidende Rolle für das Ergebnis. Für meine abstrakte Malerei ist typisch, dass ich am Anfang der Entstehungsphase eines Bildes niemals sagen kann, wie es am Ende aussehen wird. Während des Arbeitens ändere ich Farben und Techniken. So kann es sein, dass ein Bild in Tagen oder auch Wochen entsteht. Erst wenn ein für mich harmonisches Gesamtgefüge auf der Leinwand entstanden ist, bin ich zufrieden und kann das Bild als "fertig" empfinden. Dann besteht ein Werk aus ca. 15 bis 20 Schichten.

Gerade deshalb ist die abstrakte Kunst ein für mich so unerschöflicher Quell an Möglichkeiten und Ausdrucksweisen und wird mir mit Sicherheit auch in den nächsten Jahren Inspiration und Freude bleiben.

Weil aber die Malerei und die Inspiration mitunter eine kreative Pause brauchen, nutze ich die Zeit und fertige Lichtobjekte aus Naturmaterial. Mich faszinieren die unerschöpflichen Möglichkeiten bei der Gestaltung dieser Herzenswärmer.

Jede ist anders in ihrer Form und Farbe.

Besonders in der dunklen Jahreszeit, wenn die Tage kurz sind und die Abende lang, schaffen diese Lampen mit ihrem warmen Licht eine wunderbare und gemütliche Atmosphäre.  

 

Gerne können Sie mich kontaktieren. Für Anregungen, neue Impulse und Ideen bin ich offen und dankbar.

Ihre Falepi

Dörte Spengler