"Mister Moon"

Acryl auf Leinwand in Mischtechnik mit starken Strukturen

 

Wir sehnen uns gegenwärtig nach Wärme, Licht und laue und lange Sommerabende und Sommernächte.

Dieses Bild vereint all jene Sehnsüchte.

(Ich danke an dieser Stelle der Ideengeberin Sylvia)

 

 

Frühling - mit all seinen frischen Farben. Für mich gleichbedeutend mit Lebensfreude, Erneuerung, neue Wege und Fülle.

 

Ich plane meine Werke und deren Inhalt nur sehr selten. Insofern möge jeder selbst seine Interpretation finden. "Schach matt" war hier naheliegend. Allerdings  könnte es auch die Auflösung des "schwarz-weiß-Denkens" symbolisieren.

Für mich ein wunderbarer Gedanke. Vielfalt und Akzeptanz der Andersartigkeit!

 

 

 

Unsere aktuelle Zeit in der wir leben, war für mich Anregung für dieses Bild und seinen Titel.

Gerade eröffnen sich ganz neue Dimensionen, ist Altes am Ende, wird Neues geboren. Ich bin gespannt, wie unsere Erde in 5 bis 10 Jahren aussieht, wie wir leben, auf welche Art und Weise sich unser Denken und Handeln verändert hat.

 

 

Die Farbe blau spielt für mich selten eine größere Rolle bei der Gestaltung meiner Werke.

Nun war es wieder einmal angesagt, im Spiel mit Violett/Rot und einem Hauch Gelb.

 

 

Im Format 100 x 80 cm ist das Werk "Blütenfische" entstanden. Fische sind faszinierende und wunderschöne Lebewesen. Sie in meine abstrakten Werke einzubinden, war mir ein Bedürfnis.

 

 

 

 

Der Ruf der schwarzen Katze ist geprägt von Aberglaube und Vorurteilen. Dabei sind sie ganz besondere Samtpfoten, die durchaus auch als Glücksbringer dienen können.

Sie steht für Freiheit und Unbezwingbarkeit.

The black Cat hat sich auf mein jüngstes Werk "geschmuggelt". Wie so oft bei meinen Bildern ist das Ergebnis während des Erschaffens oft lange Zeit unklar.  So war es auch bei diesem Werk. Erst ziemlich spät hat sich abgezeichnet, was oder wer da auf die Leinwand möchte.

 

 

Meine neue Lichtskulptur basiert auf einem wunderschönen Stück Teakholz. Der Schirm der Leuchte erstrahlt in einem satten tiefen Gelb. Ihr Licht erweckt ein Gefühl von Frieden und Ruhe.

 

 

 

 

 

Bei diesem Werk treffen verschiedenste Medien aufeinander. Ich mag es sehr, wenn die Oberfläche des Bildes gespachtelt ist und dabei Strukturen entstehen. Das Bild '"lebt" dann mehr.

In der weiteren Folge habe ich neben dem abstrakten Untergrund mit Schablonen und anderen Hilfsmitteln gearbeitet und auf diese Weise ein Zentraum im Bild erschaffen, dass den Betrachter in das Bild hineinzieht und seine Fantasie anregt.

 

 

 

 

Ein wunderschönes Stück Wurzelholz dient als Fuß der Lampe. Ich habe den Lampenschirm ganz bewusst im "alten Stil" gefertigt, d.h. mit alter Schrift oben und unten eingefangen.

 

Hier ein kleiner Ausschnitt einiger Lichtskulpturen. Ich mag sie einfach, meine Herzenswärmer. Jede ein Unikat, jede mit einem anderen Ansatz.

 

 

Bei dieser Lichtskulptur habe ich erstmalig Metall in Form kleiner Siebkugeln verarbeitet. Die Farbgebung erfolgte passend in Schwarz/Grau/Rot

 

Ein Teilstück eines alten Rebstockes fand hier als Lampenfuß seine Bestimmung und wurde zum Namensgeber.

 

 

Gerade verändert sich unsere Erde, die Menschen, die Natur  und unser Denken. Auf die Leinwand gebracht, sieht das für mich so aus:

 

 

 

 

Der Herbst in seiner schönsten Zeit hat mich inspiriert.

 

 

 

Ich habe diesen Hund in einer leicht abgewandelten Version vor längerer Zeit schon einmal gemalt. Das Motiv und somit die Vorlage fand ich im Internet.

 

 

 

 

Es ist immer an der Zeit, glücklich zu sein.Wartet nicht auf später

 

 

 

 

Das ist einer meiner größten Segler geworden. Ca. 85 cm breit und 58 cm hoch.

 

 

 

 

Etwas ganz Neues hat sich diesmal den Weg auf die Leinwand gesucht. "Herz ist Trumpf" ist mein Beitrag für diese besondere Zeit.

 

 

 

Alte Strandfunde, ein Krebspanzer sowie zwei Scheren haben mich zu dieser Arbeit inspiriert.

 

 

Hier sorgt ein wunderschönes Wurzelstück für den Fuß der kleinen Lampe. Mit ein wenig Spielerei entstand der kleine Segler Nr. III.

 

Im Bereich der Lichtskulpturen habe ich so einige Segler entstehen lassen. Nun war die Zeit für einen Segler auf der Leinwand.

Hier in meiner typischen abstrakten Art.

 

Es erinnert an ein kleines Segel. Wie auch bei meinen anderen Lichtskulpturen - das Holz gibt die Form vor. Wunderschönes gestrahltes Eichenholz konnte ich in diesem Fall nutzen.

 

 

 

Ich liebe es, verschiedene Techniken zu kombinieren. In diesem Fall entstand eine Collage.